Avantgarde in hoher Qualität

Die Modelle aus der Inception-Reihe des jungen Brands Lytt Labs bestechen durch ihre einzigartige Gehäuseform und ihre spezielle Zeitanzeige. Die Stahlgehäuse sind sehr sorgfältig verarbeitet und liegen unglaublich bequem auf dem Handgelenk. Die Zeitanzeige erfolgt über ein System von drei rotierenden Scheiben. Die aufwendig skelettierte Stundenscheibe ist die grösste, die Stunde wird dort abgelesen, wo normalerweise bei einer Analoguhr die 10-Uhr-Position ist. Die Minutenscheibe mit 5-Minuten-Einteilung, die Minute liest man bei der 2-Uhr-Position ab. Die Sekunde wird am kleinen Index auf der drehenden Sekundenscheibe angezeigt. Das Ganze ist zuerst leicht gewöhnungsbedürftig, wird aber rasch sehr intuitiv.

Alle Elemente wie Zifferblatt, Scheiben, Indexe sind mit sehr viel Liebe zum Detail gestaltet und sehr hochwertig umgesetzt. Die grosse, griffige Krone übernimmt die Grundform des Gehäuses, das einerseits quadratisch ist, anderseits aber auch schöne Rundungen aufweist. Das kratzfeste Saphirglas (!) ist beidseitig entspiegelt. Die in verschiedenen Ausführungen erhältlichen Bänder sind gekonnt ins Gehäuse integriert und können mit dem bei den Zusatzbändern mitgelieferten Werkzeug ganz einfach selber gewechselt werden. Standardmässig sind die Uhren mit einem angenehm zu tragenden, weichen und hautfreundlichen Silikonband ausgerüstet. Ein weiteres pfiffiges Detail ist die Schliesse mit ihrem doppelten Dorn. Auf der Rückseite des Gehäuses findet man einen eingelaserten QR-Code, der zur Garantieregistrierung dient und zudem die Echtheit der Uhr bestätigt.

Im Innern der Uhren tickt ein NH35-Automatikwerk von Seiko mit 42 Stunden Gangreserve, das in Sachen Qualität und Zuverlässigkeit in keiner Weise hinter den Uhrwerken aus Schweizer Grossproduktion zurücksteht.

Alles in Allem ein erstaunliches Produkt zu einem noch viel erstaunlicheren Preis. Und definitiv eine Uhr, die nicht jeder hat. Exklusiv bei designerwatches.ch