Shin Azumi

wurde 1965 im japanischen Kobe geboren.

Er machte seine Studien am Royal College of Art und beendete diese 1994, um sogleich als Designer zu arbeiten. 2005 eröffnete er sein eigenes Büro “a studio” in London. Viele internationale Marken wir lapalma, Magis, Desalto, Tefal, Authentics, Itoki und andere gehörten bald zu seinen Kunden.

Azumis Arbeiten wurden mit einer grossen Zahl von Design Awards ausgezeichnet, und seine Arbeiten sind in den Sammlungen von vielen Museen zu sehen, unter anderem im Victoria & Albert Museum (UK), Stedelijk Museum (Holland), Crafts Council (UK), Die Neue Sammlung (Deutschland), Museum für Angewandte Kunst Frankfurt (Deutschland).

Azumi ist Gastprofessor an der University of Arts in Osaka und im Vitra Design Museum. Zudem war er Jurymitglied bei diversen renommierten Design Awards, wie dem IF Design Award (DE), DT Design Award (JPN), Design Report Award (DE / IT), FX International Design Award (UK).

Und übrigens: Wenn Ihnen jetzt der Name Azumi nicht viel sagt – wir würden wetten, dass Sie schon einmal auf dem Barstuhl LEM von Lapalma gesessen sind, den er entworfen hat.

Shin Azumi