Lella und Massimo Vignelli: Designerpaar

Viele Dinge gehen zu zweit besser. Damit das beim Design so ist, muss man sich allerdings schon sehr gut verstehen. Beil Ehepaar Lella und Massimo Vignelli schien das formidabel zu klappen.

Massimo Vignelli wurde 1931 in Mailand geboren. Seine Studien absolvierte er in Mailand und in Venedig. Mit seiner Gattin Lella startete er 1960 seine eigene Firma, das “Vignelli Office of Design and Architecture”. Ab  Mitte der 1960er Jahre lebten sie dann in New York, wo sie 1971 “Vignelli Associates” gründeten. Vignelli war lange Jahre Dozent an der Harvard-Universität. Grafikdesign, Architekturgrafik, Ausstellungsdesign und Innenarchitektur waren die Schwerpunkte dieses Ausnahmetalents. Aber auch Möbel und Konsumprodukte entstanden aus der Hand des Maestros. 2014 verstarb Vignelli nach kurzer Krankheit.

Die Firma existiert nach wie vor, die Kundenliste ist beeindruckend und reicht von American Airlines über Artemide, Ford, Knoll bis zu Xerox.

Und wie viele grosse Designer versuchten sich die Vignellis auch einmal an Uhren. Dabei landeten sie mit der “Halo”-Armbanduhr mit den auswechselbaren farbigen Ringen einen absoluten Klassiker. Dieser wird seit 1994 (!)  von Pierre Junod in Biel produziert und ziert Handgelenke in der ganzen Welt. 2002 folgte mit der “Dual Time Watch” ein weiteres Meisterwerk des schlichten Designs.

Massimo und Lella Vignelli